Tour 2014-2015
Tour 2009-2011
Weinschmitts
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Home
« Endlich gehts los » Aussteiger oder Einsteiger

Auf zu neuen Ufern

Hallo Ihr lieben Zuhause Gebliebenen …

Fast drei Jahre lang haben Elke und ich das Badehaisel in Wachenheim unterhalb der Wachtenburg geführt. Das Badehaisel ist und war für uns in jeder Hinsicht etwas ganz Besonderes. Zum einen liegt es idyllisch am Rand des Pfälzer Waldes direkt an einem ehemaligen Badeweiher, dem es auch seinen Namen Badehaisel verdankt. Zum anderen hat es mit seinen blauen alten Klappläden an den Aussenfenstern und der Kleinkunstbühne im Innenraum einen eigenwilligen Charakter. Ausserdem war das Badehaisel nicht nur in die Jahre gekommen, sondern durch die vielen Pächter auch ganz schön herunter gekommen.

Ich weiß bis heute nicht warum, aber genau das reizte Elke und mich: aus diesem Kulturschuppen, der weit über die Pfalz bekannt ist, etwas zu machen. Mit einem neuen Konzept, gutem Pfälzer Wein, Kleinigkeiten, die den Gaumen verwöhnen, freundlichem Service, den man heute oft sucht, wollten wir eine Erlebnisgastronomie zelebrieren. Die Winzer des Monats, immerhin 34 an der Zahl, haben uns mit ihren hervorragenden Weinen, was das Image angeht, sehr geholfen.

Der Knaller war allerdings unsere offene Bühne. Musikkultur für alle Generationen vom allerfeinsten. Elke und ich haben das Badehaisel mit viel Herzblut geführt, wir haben ihm einen dicken Weinschmitt Stempel aufgedrückt, den die Wachenheimer und alle Freunde des Badehaisel hoffentlich so schnell nicht vergessen werden. Die Entscheidung, das Badehaisel zu verlassen, ist Elke und mir nicht leicht gefallen, aber wer hat unsere Philosophie schon verstanden? Die Stadt Wachenheim oder vielleicht der Kulturverein Badehaisel? Ich glaube keiner von beiden und deshalb ist es auch gut, dass wir wieder neue Wege gehen und unsere Fußstapfen woanders hinterlassen.

Erst im November fällt für Elke und mich die Entscheidung, auf eine neue Weltreise zu gehen. Nach kurzer Beratschlagung und dem Abwägen von Für und Wieder, einer guten Flasche Wein, steht fest, dass wir es noch einmal wagen und zum vierten mal um die Welt reisen, nur dieses mal vorerst ohne Fahrrad.

Das Zeitlimit für die Vorbereitungen der neuen Reise ist mit 3 Monaten sehr knapp bemessen. Die Planungen laufen auf Hochtouren: Abmelden von den verschiedensten Versicherungen, Telefon, Internet, Geschäft, Steuern, GEMA, GEZ, was passiert mit unserem Auto und wo bekommen wir so schnell einen Untermieter her? Alles Fragen und Probleme die sich dank vieler Freunde fast in Luft auflösen. Ein nettes Seglerpaar, Pat und Koos, begutachtet unsere Wohnung und weil wir sie sehr sympathisch , bekommen sie für die Zeit unserer Reise die Wohnung zur Untermiete - Reisen verbindet eben. Ja, und was wären wir ohne unsere Steuerberaterin, die nicht nur unser Geschäft super gemanagt hat, sondern auch den Abschluß tätigt, obwohl wir vielleicht schon auf Reisen sind.

Die Familie als Rückgrat ist natürlich nicht zu vergessen, da sie auf die Finanzen achtet und die Alarmglocken läuten, falls wir mal über die Strenge schlagen. Alles läuft wie geschmiert, jetzt brauchen wir eigentlich nur noch unsere Abschiedsfeten zu organisieren.

Am 28.12.2013 verabschiedet uns die Offene Bühne mit 7 Bands und fast 200 Gästen. Für Elke und mich ein unglaubliches Dankeschön an die schöne Zeit im Badehaisel.

Unser traditioneller Neujahrsempfang am zweiten Januarwochenende gestaltet sich mit knapp 100 Gästen im Garten ebenfalls sehr erfolgreich. Der Rasen wird mit Sicherheit vor dem Sommer 2014 nicht wieder in Erscheinung treten. Dann sind da noch die zahlreichen kleinen Abschiedsfeten, bei dem es jeder besonders gut mit uns meint und alles auftischt, was wir in der nächsten Zeit nicht mehr zu essen bekommen. Dieses alles mutiert mich zu einem kleinen Budda von 83 Kilogramm, es wird endlich Zeit das wir Land gewinnen, auf zu neuen Ufern…

Mit den liebsten Grüßen
Die Weinschmitts
Elke und Louis

« Endlich gehts los » Aussteiger oder Einsteiger